Presse


EXPERTEN IHRE ARBEIT

Die Flüchtlingshilfe im Kreis Rottweil läuft gut, wenngleich örtlich auf unterschiedliche Art und Weise. Jetzt haben die Initiativen ein Positionspapier verabschiedet. Credo: Das Ehrenamt ist gerade hier unverzichtbar – und für die Zukunft von unschätzbarem Wert. weiterlesen


Download
"Hasen" wird zum Ort der Begegnung
Schwarzwälder-Bote 15.4.2016
von Michelle Deibert und Armin Schulz
Hasen_Schwabo.jpg
JPG Bild 78.1 KB

Download
Freundeskreis Asyl will zum Verein werden
Schwarzwälder Bote - Rottweil, 1. April 2016
FreundeskreisAsyl.jpg
JPG Bild 806.7 KB

Großes Bündnis für eine gute Sache -  wir sind dabei.
Danke Stadt Rottweil!

 

Zum Artikel


Download
FV08 Rottweil - Danke für Eure großartige Unterstützung!
Sehr geehrte Vorstände des FV08, sehr geehrte Sponsoren, lieber Christian, lieber Marc, lieber Mike,
herzlichen Dank vom Freundeskreis Asyl an den gesamten FV08 Rottweil, für die enorm großzügige Geld- und Sachspende und auch für die freundliche Bewirtung im Stadion! Über die Verwendung des Geldes und die dadurch umsetzbar gewordenen Projekte für die Flüchtlinge, werden wir in der nächsten Zeit noch berichten.
DerFV08.pdf
Adobe Acrobat Dokument 964.6 KB

Fußballmannschaft für Asylbewerber - Daniel Kahsay
Schwarzwälder Bote, 27. August 2015

"Ich hab’ ziemlich nette Menschen getroffen", erinnert er sich an seine Anfangszeit in Deutschland. Auch, weil er von Beginn an in Aldingen Fußball gespielt habe. Das hat den 25-Jährigen auf eine Idee gebracht, als er mit seiner Frau und Freunden zu Weihnachten 2013 erstmals das Asylbewerberwohnheim in der Unteren Lehrstraße in Rottweil besucht. Vorher sei ihm gar nicht bewusst gewesen, dass dort so viele Menschen leben, erzählt er. Aber auch dort hat er nette kennengelernt – aus Syrien, Mazedonien und Eritrea. So ist ihm der Gedanke gekommen, eine Fußballmannschaft für Asylbewerber zu gründen. Weiter zum Artikel


Aktion bringt Farbe ins triste Grau

Schwarzwälder-Bote, 19.07.2015

"Mit dieser Aktion wollten wir den Geist der Internationalität in das Gebäude bringen. Das Motto ›Mit Bildern sprechen‹ bedeutet Kommunikation im doppelten Sinne. Zum einen wird mit den Wandbildern gezeigt, in welchem Stockwerk man sich befindet, zum anderen können die Bewohner miteinander künstlerisch kommunizieren und sich selbst in der Kunst verorten", erklärte Friederike Hogh-Binder, Leiterin der Jugendkunstschule. 

Weiter zum Artikel


Download
Schüler helfen Asylbewerbern
Schueler_helfen.png
Portable Network Grafik Format 662.7 KB