GELDSPENDEN

Spendenkonto

Freundeskreis Asyl Rottweil e.V.
Kreissparkasse Rottweil
IBAN: DE71 6425 0040 0009 1611 39
BIC: SOLADES1RWL

Ihre Spenden können voll steuerlich geltend gemacht werden – bei Beträgen bis zweihundert Euro genügt eine Kopie der Überweisungen für das Finanzamt, bei Beträgen ab zweihundert Euro stellen wir gern eine Spendenbescheinigung aus.


Der Förderpreis 2017 der Bürgerstiftung Rottweil geht mit 2.500,- Euro an unser 'integratives Dienstleistungsprojekt'. Herzlichen Dank - wir machen was draus!
Buergerstiftung001
Buergerstiftung002

ROUND TABLE ROTTWEIL
ERMÖGLICHT MIT 500€ NONVERBALE THERAPIE-STUNDEN FÜR FLÜCHTLINGSKINDER.

Round Table ist eine parteipolitisch und konfessionell neutrale Vereinigung junger Männer im Alter von 18 bis 40 Jahren. Die Idee und die Organisationsform von Round Table haben ihren Ursprung in der Tradition des englischen Clublebens: Örtlich selbständige "Tische" führen jeweils etwa 20 bis 25 junge Männer unterschiedlicher Berufe und Wirkungsbereiche zusammen.
Die Idee: adopt, adapt, improve
Round Table erwartet von seinen Mitgliedern Aufgeschlossenheit und Interesse gegenüber traditionellen wie neuen Ideen und Entwicklungen entsprechend dem Motto "adopt, adapt, improve". Das Motto stammt aus einer Rede des englischen Duke of Windsor, der im Jahr 1927 mit diesen Worten junge Männer dazu ermunterte, bewährte Lösungen zu übernehmen und sie auf die veränderten Verhältnisse der Gegenwart und der Zukunft hin weiterzuentwickeln und zu verbessern.
Round_Table_2
v.l.n.r.: Artan Bytici (Round Table), Jörg Gronmayer und Max Burger (beide Freundeskreis Asyl), Boris Braun (Round Table)

Volkshochschule Rottweil spendet Computer an den Freundeskreis Asyl

Insgesamt neun Rechner hat die Volkshochschule Rottweil an den Freundeskreis Asyl gespendet. Die Rechner waren bei der VHS  durch die Anschaffung neuer Rechner frei geworden. „Wir sind sehr froh, dass wir mit der Sachspende Flüchtlingen helfen über das Internet in Kontakt mit ihren Familien zu bleiben und z.B. auch Lernprogramme für den Deutschunterricht nutzen können,“ so VHS-Leiter Andreas Frankenhauser. Max Burger vom Freundeskreis Asyl nahm die Rechner dankend entgegen. Diese hat der Freundeskreis bereits an verschiedene dezentrale Asylunterkünfte in Rottweil und Umgebung verteilt. Burger: „Die aus Afrika stammenden Jugendlichen, alle inzwischen in Rottweiler Vorbereitungsklassen eingeschult oder bereits in Ausbildungsverhältnissen, haben eine Riesenfreunde an den PCs.“
vhs_PC-Uebergabe_Freundeskreis_Asyl
rechts im Bild : Andreas Frankenhauser, Leiter vhs Rottweil


Dank der VAB-Klassen der Nell-Breuning-Schule an die Schülerschaft des Droste-Hülsfoff-Gymnasiums.

Von Schülerschaft des Droste-Hülshoff-Gymnasiums (DHG) bekamen wir vor ein paar Wochen eine Spende über 873,24 Euro, die wir für Hallen-Sportschuhe, Sportbekleidung und Sporttaschen für Geflüchtete an den Kreisberufsschulen verwendet haben. Jetzt erreicht uns aus der VAB-Klasse der Nell-Breuning-Schule ein Dankesschreiben mit Fotos, auf denen die Beschenkten sich stolz und erfreut mit den gespendeten Artikeln präsentieren.
Gerne veröffentlichen wir hier dieses Schreiben und leiten den Dank weiter an die SMV des DHG. Unser Dank auch für die freundlichen Worte des Schulleiters der Nell-Breuning-Schule, Axel Rombach.
Für uns alle ein gutes Gefühl, dass damit so viel Freude bereitet werden konnte.

Unterschriften
Dank der VHS-Klassen
Fotos_1
Fotos2
Dank_des_Schulleiters
Dank des Schulleiters


700 € - SPENDE VON SCHÜLERSCHAFT DER NELL-BREUNING-SCHULE

Botschaft des Helfens wird deutlich und zeigt Vielfalt der Schule.
Herzlichen Dank den Schülerinnen und Schülern für die großzügige Spende!

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien fand wieder das traditionelle „internationale Frühstück“ statt.

In diesem Jahr beteiligten sich 24 Klassen aus den verschiedenen Schularten. Die von den Schülern liebevoll und kreativ geschmückten Stände entführten die Teilnehmer in die verschiedensten Länder, wie z.B. nach Brasilien, Mexiko, Gambia, China, Schottland oder gar an den Nordpol. Für beste Unterhaltung und gute Stimmung sorgte die Schulband mit fetzigen Rhythmen.

Im Rahmen des internationalen Frühstücks konnte ein Scheck über 700,- Euro aus der Aktion „Jeder Schüler spendet einen Euro“ an Herrn Burger vom Freundeskreis Asyl in Rottweil übergeben werden. Das Anliegen dieser Initiative ist es, Flüchtlingen aus dem Kreis Rottweil zu helfen. Eine Schülerin der Nell-Breuning Schule, Oksana Tirtischni aus der Klasse BKP1a, die im Rahmen ihrer schulischen Ausbildung bereits ein Praktikum beim Freundeskreis Asyl absolviert hat, berichtete zudem kurz über die Arbeit.

Die Scheckübergabe übernahmen die drei Schülersprecher Bianka Bosch, Manuel Zielesny und Max Bantel.

Scheck_bergabe_Presse_01

546,- EURO SPENDE AUS HERBSTKORZERT-EINNAHMEN

Unser Dank gilt den Schülerinnen und Schülern der städtischen Musikschule und des Droste-Hülshoff-Gymnasiums Rottweil für die großzügige Spende.

Auf Anregung aus der Schülerschaft wurde beim gemeinsamen Herbstkonzert der Musikschule und des Droste-Hülshoff-Gymnasiums Rottweil Ende November für Unterstützung von Flüchtlingskindern gesammelt. Die Zuhörer belohnten die hervorragend vorbereiteten und engagiert spielenden jungen Musikerinnen und Musiker nicht nur mit großem Applaus sondern auch mit einem Gesamtergebnis von 1.092 EUR, das nun zu gleichen Teilen dem Freundeskreis Asyl Rottweil und der Initiative Migration Rottweil zur Verfügung gestellt wurde. Hocherfreut nahmen Max Burger für den Freundeskreis Asyl und Tobias Raff für die Initiative Migration die Spendenschecks über jeweils 546 EUR für die Arbeit ihrer Organisationen in Rottweil, aber auch in den Lagern jenseits unserer Grenzen, entgegen. Lilian Leyhausen, Schülerin beider Schulen und Schülervertreterin der Musikschule erläuterte, dass es den hiesigen Kindern und Jugendlichen ein besonderes Anliegen ist, an der Verbesserung der Lebensumstände von Flüchtlingskindern mitzuwirken und bedankte sich bei Gymnasialdirektor Paul Bauer und Musikschulleiterin Gabriele Hammen für Ermöglichung und Unterstützung des musikalischen Kooperationsprojekts.

DSC_6795a
Max Burger (Freundeskreis Asyl), Paul Bauer (DHG), Lilian Leyhausen (DHG und Musikschule), Tobias Raff (Initiative Migration), Gabriele Hammen (Musikschule)
HERZLICHER DANK AN DIE SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER DES DROSTE-HÜLSHOFF-GYMNASIUMS
Am 27. Juli hat der Sponsorenlauf stattgefunden. Anlässlich dessen sollte jeder Schüler symbolisch mindestens eine Runde gehend oder laufend zurücklegen. Dabei konnte sich jeder Teilnehmer durch einen selbst gefundenen Sponsor pro Runde entlohnen lassen. 873,24 Euro gehen an den Freundeskreis Asyl, der die Spende für Sportschuhe, Sportbekleidung und Sporttaschen für Flüchtlinge an den Kreisberufsschulen verwenden will. In Zukunft soll hier eine engere Zusammenarbeit mit Projekten der Sozial AG und der SMV stattfinden.
Scheckuebergabe-SMV
Max Burger - Freundeskreis Asyl, Paul Bauer - Schulleiter, Vivienne Frey - SMV
HERZLICHEN DANK REINHARD SIGLE !
Vor drei Wochen beendete Reinhard Sigle seine Ausstellung 'Flüchtlinge' im 'kleinsten Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst' in Rottweil-Hausen. Am vergangenen Donnerstag wurden nun dem Freundeskreis Asyl 2.390,- Euro aus dem Verkauf der Objekte übergeben. Von der Kunstaktion sollen therapeutisch-künstlerische Projekte für traumatisierte Flüchtlingskinder und -jugendliche durchgeführt werden.
media.media.ea30c8e0-7ef6-4b00-ace5-8a1b91431b88.normalized
P1010017
media.media.f3a14fe3-5558-46ff-9c63-59ff4ea4a118.normalized
"Kein Netz" ist eine künstlerische Reaktion auf die Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer. Für die Toten gab es kein "Netz" im übertragenen Sinne. Die Arbeit setzt 1000 schwarze Papierschiffe kreuz und quer in das Häuschen, das so zu einem Bild von Friedhof werden kann. Gleichzeitig wird durch eine Netzstruktur um den Körper die Oberfläche gestalterisch neu definiert – und eine undurchdringliche Grenze akzentuiert.

HERZLICHEN DANK DEM FUSSBALLVEREIN FV 08 ROTTWEIL !

IMG-20150926-WA0001-1
Foto: Celestine Oaikhena
Als Ergebnis der Spendenaktion des traditionsreichen Rottweiler Fußballvereins FV08 wurde in der Halbzeit des Benefizspiels gegen den VfL Mühlhausen vom Vereins-Vorsitzenden Christian Hanusch (im Bild links) an den Leiter des Freundeskreises Asyl, Christoph Frank (rechts), ein Scheck in Höhe von sage und schreibe von 2.750, - Euro überreicht.

Desweiteren bekam der Trainer unserer Flüchtlings-Fußballmannschaft "Afrostars", Daniel Kahsay (im Bild ganz rechts), von der Firma UhlSport, Balingen ein großes Netz mit fabrikneuen Fußbällen und drei Kartons mit Fußball-Tircots in verschiedenen Größen übergeben.

Der FV 08 Rottweil sammelte diese Spenden zu Gunsten des Freundeskreis Asyl und stellte einen Teil seiner Stadtfest-Einnahmen zur Verfügung – Mannschaften und Sponsoren beteiligen sich an dieser großherzigen Aktion.
So erhöhte  der Jugendhauptsponsor ddm hopt+schuler sowie Mike Wutta von der Trend Facory den Geldbetragtrag nochmals merklich. Vielen Dank auch diesen Spendern!

 
„Integration ist für uns als Rottweiler Sportverein ein ganz wichtiges Thema und wir wollen im Rahmen der Vereinsgemeinschaft unseren Beitrag zur Unterstützung der Flüchtlinge leisten.“, so der sportliche Leiter Marc Digeser. „Sport verbindet und lässt die größtenteils traumatischen Erlebnisse der Asylsuchenden zeitweise vergessen.“, ergänzt Pressesprecher Simon Holzer. „Außerdem überwindet der Fußball spielerisch vorhandene Sprachbarrieren und unser Vereinsleben ist vor allem für ortsfremde eine Integrationsplattform für alle Sportbegeisterten.“

Kolping
Kolpingfamilie und Konvikt übergeben eine Spende an den Freundeskreis Asyl. Pfarrvikar Jürgen Rieger (links) und Konviktsdirektor Dr. Ulrich Fiedler (rechts) zusammen mit Konviktoren und Vertretern der Kolpingsfamilie sowie Christoph Frank und Karl Nagel. Foto: Berthold Hildebrand